Die Roboter sind los . . .

nun ist es so weit, die ersten Projekte mit unseren neuen Robotern sind erfolgreich gelaufen. Die Schüler-/innen haben ihre ersten Erfahrungen mit der, in Lego® integrierten, grafischen Programmierumgebung durchgeführt. Wir sind dann allerdings schnell zu der Programmierung mit „Open-Roberta“ übergegangen. Hierbei handelt es sich um die an Scratch angelehnte Programmierumgebung NEPO des Fraunhofer IAIS. Das Ziel von Open Roberta ist es, das Programmieren von Robotern zu erleichtern.

Sensorgesteuerte Roboter verfolgen eine Linie und vermeiden Kollisionen.

Fach: Informatik (Lasthaus)

Der Windkraftwettbewerb in Billerbeck

Es war ein sonniger Freitagmorgen,als wir mit unseren Windrädern mit dem Zug nach Billerbeck gefahren sind.
Als wir angekommen sind, wurden unsere Windräder aufgehängt.
Es hat sich herausgestellt, dass sich ein Windrad so schnell dreht, dass die Halterung kaputt gegangen ist.
Als Gruppe haben wir dann noch ein Foto vor den Windrädern gemacht.
Gegen 12 Uhr gab es eine Siegerrunde für die künstlerisch besten Windräder und für die Windräder, die sich auch am besten gedreht haben.
Unsere persische Windmühle war für den künstlerischen Teil auch dabei .

Autor:Paul Fleige

Unser Windrad heißt Hartrider. Das Windrad haben wir aus einem genutzten Fahrradreifen und genutzten Kunststoffteilen einer Überdachung gebaut. Später haben wir das Windrad in Billerbeck ausgestellt.
Wir haben eine Persische Windmühle mit einem Durchmesser von 50cm gebaut . Diese hat im Winkel verstellbare Flügel . Wir haben uns für die Dekoration entschieden, da ein großer Teil unserer Gruppe einen Musikalischen Hintergrund hat . Wir haben künstlerisch gestaltete Gewichte an der Windmühle angebracht . Wir haben uns für die persischen Windmühle entschieden, weil diese eine sehr schöne Optik hat und sich sehr ruhig dreht.
Wir haben und für die Löffel entscheiden, da sie sehr stabil und Wetterfest sind.
Wir haben acht gebrauchte (Esslöffel) und acht kleine Löffel genommen und sie als „Sandwich“ zwischen zwei Wetterfeste Holzscheiben verschraubt.


Cindy,Niklas,Rabia,Marziyeh alles aus der Jahrgangsstufe 8.

„Sie sind wieder da!

Fern der Heimat hat ein Austernfischer-Pärchen, wie schon die Jahre zuvor, auf dem Dach unserer Schule 3 Jungtiere ausgebrütet. Gut behütet und gefüttert von ihren Eltern und Herrn Jähnike, unserem Hausmeister. In wenigen Wochen werden sie uns wieder verlassen, um uns im nächsten Frühling hoffentlich erneut zu besuchen.“

Sponsorenlauf der Theodor-Heuss-Realschule Erlös für Bunten Kreis und Hospiz Königskinder

Bei strahlendem Sonnenschein starteten rund 500 Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Schule  am vergangenem Freitag ihren Sponsorenlauf. Unter dem Motto: „Wir bringen unser Herz für Euch auf Touren“ legten sich die Schüler nicht für eigene gute Noten sondern für einen guten Zweck mächtig ins Zeug.

Nach dem sie in den vergangenen Wochen Sponsoren gesucht hatten, sollte es am Freitag losgehen. Schulleiterin Astrid David begrüßte ihre Schüler/innen schon früh morgens und schickte sie anschließend auf die vorbereitete Laufstrecke. Dass sie selbst in sportlicher Kleidung mitlief war für sie selbstverständlich. Rund um das Sportzentrum Nord absolvierten die Läufer/innen immer wieder die 800 m lange Laufstrecke und brachten ihr Herz in der Tat auf Touren. Pro Runde hatten sie zuvor mit ihren Sponsoren eine freiwillige Spende vereinbart.

„Das Engagement der Schüler/innen hat mich beeindruckt“, so Schulleiterin Astrid David. „Einige Teilnehmer mussten wir sogar ein wenig bremsen, damit sie sich bei den warmen Temperaturen nicht übernehmen“.  

Jan aus der jahrgangsstufe 7 hatte an den schweißtreibenden Runden sichtlich Freude: „Das macht Spaß – so muss der Unterricht immer sein“.  Unterstützt wurde der Sponsorenlauf auch vom Förderverein der Theodor Heuss-Schule, in dem die Vorstandsmitglieder  den Teilnehmern bei jeder Runde kostenlos frisches Obst und Gemüse zur Erfrischung reichten.

Bei der Auswahl der begünstigten Organisationen haben Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam entschieden. Dabei nahmen sie an Vorträgen des Bunten Kreises und des Hospizdienstes  Königskinder teil und erfuhren einiges von deren Aufgabenfelder . Die Schilderungen über die Betreuung schwerkranker Kinder sowie die Begleitung schwerstkranker Kinder und Jugendlicher im Hospiz ging allen Beteiligten sehr emotional ans Herz, was dann auch zum Motto des Laufes führte.

Wenn alle Sponsorenspenden eingegangen sind erfolgt die offizielle Spendenübergabe. Schüler, Eltern und Lehrer sind bereits jetzt gespannt, in welcher Höhe die guten Zwecke gefördert werden können.

Informationsveranstaltung zur Wahl der zweiten Fremdsprache in der zukünftigen Klasse 6

Wir sind weiterhin in der glücklichen Lage, außer Französisch auch das Fach Niederländisch anbieten zu können.

Das heißt, Ihr Kind kann wählen, ob es im neuen Schuljahr 2019/20

  • Französisch oder
  • Niederländisch

Erlernen möchte.

Um Ihnen und Ihrem Kind die Entscheidung zur Wahl zu erleichtern, möchten wir die Fächer Französisch und Niederländisch vorstellen. Dazu laden wir Sie und Ihr Kind herzlich zu einem Informationsabend ein:

Mittwoch, 12.06.2019 19:00 Uhr Pädagogisches Zentrum

Informationsveranstaltung zur Differenzierung ab Jahrgang 7

In der Realschule beginnt die Differenzierung mit dem 4. Klassenarbeitsfach im 7. Schuljahr. Das bedeutet, dass zum Ende des 6. Schuljahres für Ihr Kind eine wichtige Entscheidung getroffen werden muss.

Die Differenzierung umfasst an der Theodor-Heuss-Realschule die Schwerpunkte

  • Fremdsprachen mit dem Neigungsfach Französisch oder Niederländisch
  • Naturwissenschaften mit dem Neigungsfach Biologie oder Informatik
  • Sozialwissenschaften mit dem Neigungsfach Sozialwissenschaften

Damit die Schülerinnen und Schüler eine Wahl treffen können, möchten wir Ihnen die Fächer und die Modalitäten der Wahl vorstellen. Wir laden Sie und ggf. Ihr Kind deshalb zu einem Informationsabend ein am

Mittwoch, 12.06.2019 um 20:00 Uhr im Pädagogischen Zentrum

Klasse! Wir singen!

Unter dem Motto „Klasse wir singen!“ erlebten die Klassen 6c und 6d der Theodor-Heuss-Realschule Coesfeld ein ganz besonderes Konzert in der Halle Münsterland. Gemeinsam mit etwa 2.000 anderen Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Münsterland gaben sie selbst ein 90-minütiges Konzert vor interessiertem Publikum in der großen Veranstaltungshalle.

Mit ihrer Musiklehrerin Rebekka Schlappa hatten die beiden Klassen drei Monate lang im Unterricht Lieder und Choreografien einstudiert, um bei diesem großen Konzert dabei zu sein.

Die Moderatorin der Veranstaltung führte die Zuschauer und alle Teilnehmer/innen auf eine musikalische Weltreise, von England ( „Morning has broken“) über Australien („Kokuburra“) nach Afrika („Siyahamba“). Musikalische Station war aber auch Deutschland, z.B. mit dem Lied „Kein schöner Land in dieser Zeit“.

Unterstützt und begleitet wurden die Sängerinnen und Sänger von einer professionellen Band mit einer beeindruckenden Licht- und Tontechnik. Die Auftritte der tanzenden Wölfe („Zwei kleine Wölfe“) und des Bibers zum Lied „Meine Biber haben Fieber“ und sorgten für begeisterte Jubelschreie in der abgedunkelten Halle. Mit einem Lichter-Sternenregen zum Lied „Der Mond ist aufgegangen“, der die Halle in eine und zauberhafte Stimmung versetzte, endete das Konzert.

Windkraftprojekt

Schüler unterrichten Schüler-Vorbereitung- Vorbereitung Windkraftprojekt
Schüler aus dem Pictorius Berufskolleg unterrichteten am 8.5.2019 an unserer Schule die Schüler aus dem 8er NW-Kurs.
Dabei wurden aus einem von den Pictorianern selbst entwickelten Baukastensystem verschiedene Windradtypen zusammengesetzt und  getestet. Hinterher wurde mit einer Prüfeinrichtung die  Effizienz getestet.
Mit den hiermit erworbenen Kenntnissen werden in unserem Kurs fünf verschiedene Windräder erstellt, mit denen wir am Wettbewerb „Windkraftkunst im Weitblick“ in Billerbeck im Juni teilnehmen.
Rabia Kalender und Latika Premvarathan