320 Schoko-Nikoläuse für die Theo

320 Schoko-Nikoläuse für die Theo Nikolausaktion der SV in diesem Jahr ein voller Erfolg „Puh, da haben die Engelchen aber schwer zu schleppen“, lacht Nikolaus Filip Lipaic. Unter dem langen Bart und dem roten Mantel grinst er fröhlich. Sein Auftrag: 320 Schokoladen-Nikoläuse unter den Schülerinnen und Schülern der „Theo“ verteilen. Dabei helfen ihm seine „Engelchen“ Lia und Marie Grevelhörster, Marie Daldrup und Luisa Schering. In großen Kisten tragen sie die süßen Leckereien hinter ihrem Nikolaus her und ziehen dabei von Klassenzimmer zu Klassenzimmer, um die bedachten Schüler mit der kleinen Köstlichkeit zu überraschen. In den Tagen zuvor konnte man gegen eine kleine Gebühr einen der Nikoläuse für eine Freundin oder einen Freund bei der SV bestellen und eine kleine Grußbotschaft auf einer Karte hinterlassen, die dann am Nikolaus befestigt wurde. Das Organisieren der Nikoläuse und Befestigen der Karten hat die SV komplett in Eigenregie übernommen. „Ganz schön viel Arbeit, aber es macht auch Spaß“, berichtet Schülersprecherin Victoria Ruthmann. Fein säuberlich hatte sie zuvor mit anderen Schülerinnen und Schülern der SV die Grußbotschaften an die vielen Nikoläuse gebunden und alles nach Klassen sortiert. Sogar der eine oder andere Lehrer war da unter den Beschenkten. „Ob die wohl auch alle brav waren?“, fragt sich Nikolaus Filip und muss lachen. „Na, so schlimm kann es ja nicht sein, wenn sie einen Schokonikolaus geschenkt bekommen“, scherzt er und zieht mit seinen schwer bepackten Engelchen zum nächsten Klassenzimmer weiter.