Der Windkraftwettbewerb in Billerbeck

Es war ein sonniger Freitagmorgen,als wir mit unseren Windrädern mit dem Zug nach Billerbeck gefahren sind.
Als wir angekommen sind, wurden unsere Windräder aufgehängt.
Es hat sich herausgestellt, dass sich ein Windrad so schnell dreht, dass die Halterung kaputt gegangen ist.
Als Gruppe haben wir dann noch ein Foto vor den Windrädern gemacht.
Gegen 12 Uhr gab es eine Siegerrunde für die künstlerisch besten Windräder und für die Windräder, die sich auch am besten gedreht haben.
Unsere persische Windmühle war für den künstlerischen Teil auch dabei .

Autor:Paul Fleige

Unser Windrad heißt Hartrider. Das Windrad haben wir aus einem genutzten Fahrradreifen und genutzten Kunststoffteilen einer Überdachung gebaut. Später haben wir das Windrad in Billerbeck ausgestellt.
Wir haben eine Persische Windmühle mit einem Durchmesser von 50cm gebaut . Diese hat im Winkel verstellbare Flügel . Wir haben uns für die Dekoration entschieden, da ein großer Teil unserer Gruppe einen Musikalischen Hintergrund hat . Wir haben künstlerisch gestaltete Gewichte an der Windmühle angebracht . Wir haben uns für die persischen Windmühle entschieden, weil diese eine sehr schöne Optik hat und sich sehr ruhig dreht.
Wir haben und für die Löffel entscheiden, da sie sehr stabil und Wetterfest sind.
Wir haben acht gebrauchte (Esslöffel) und acht kleine Löffel genommen und sie als „Sandwich“ zwischen zwei Wetterfeste Holzscheiben verschraubt.


Cindy,Niklas,Rabia,Marziyeh alles aus der Jahrgangsstufe 8.